G&M Racing

Das G&M Racing Team wurde 2012 von Andreas, Heidi und Dome Mönnig gegründet. Nachdem in einem ehemaligen Rasenmähertreckersport-Team schon einige Erfahrungen gesammelt werden konnten war sehr schnell klar, wie der eigene Renntrecker gebaut werden muss. Durch das einzigartige Geschick von Teamchef Andreas, den beiden Piloten Dome und Andre, Konstrukteur Marc Brandt und dem „Brutzler“ Jens, wurde der erste Trecker im Sommer 2012 fertig gestellt.
„Willi Eisenschwein“, wie wir unseren „Ersten“ liebevoll nennen, wird von einem Kohler CH-730 Motor angetrieben. Dieser Motor wurde mit sehr viel Kompetenz und technischem Know-How von unserem Team-Chef Andreas Mönnig zum Rennmotor umgebaut.
Die Premiere von „Willi Eisenschwein“ am 5. Juli 2012 in Oppenwehe brachte noch nicht ganz den gewünschten Erfolg, aber immerhin für Heidi Mönnig einen 5. Platz in der Damenklasse am Uhlenköper-Ring.
Da es aber auch in diesem Sport keinen Stillstand geben darf, konzentrierte sich das G&M Team auf ein neues Treckermodell.
Ober-Ingenieur Marc Brandt konstruierte am Reißbrett ein komplett neues Modell für das G&M Team. In Verbindung mit der langjährigen Erfahrung von Andreas Mönnig, entwickelte sich in dessen Werkstatt das neue Monster. Ein Monster aus der Symbiose zwischen Ingenieurskunst und handwerklicher Präzision, eine komplett neue Klasse von Renntrecker, ein Rennmonster, welches in Zukunft auf den Namen „Hilde“ hört.

 

2013

Leider konnte „Hilde“ nicht pünktlich zu Saison-Beginn 2013 fertiggestellt werden. Somit musste „Willi-Eisenschwein“ noch einmal einen 3. Treppchenplatz in der Damenklasse sicher stellen.
Pünktlich zum „Thönser 24-Stunden-Rennen“ gesellte sich Stephan „Erna“ Eike als neuer Fahrer zu unserem Team und auch der neue Bolide „Hilde“ durfte schließlich sein Debüt feiern.
Nach 2 Tagen Staub, Spannung und Vollgas in Thönse, erzielten wir den 10. Platz von insgesamt 98 Startern. Selbst Presse und Fernsehen (Sat 1) waren vom Treckersport und anscheinend auch dem G&M Racing Team so begeistert, dass wir wie so oft, auf den Titelseiten der einschlägigen Presse zu sehen waren.

 

2014

Die Saison 2014 startete hochmotiviert in Neu-Gören beim „Rasen auf dem Rasen“ mit einem triumphierenden 2. Platz . In Zerbst konnten wir ebenfalls mit einem 2. Platz an diesen Erfolg anknüpfen. Das Highlight-Rennen mit Rallye und Grip – Fahrer Nicky Schelle in Böbingen motivierte zusätzlich und wir erfuhren uns anschließend beim „Harry-Cup“ in Wiefelstede den 1.Platz.

„Wir sind im Renntrecker-Olymp“

Nun war klar, wir wollen mehr – ein neuer Trecker muss her. Wir entschlossen uns, Trecker Nr. 3 zu bauen, eine verbesserte Version von „Hilde“.

 

 

2015

Die Saison 2015 nutzte das G&M Racing Team, um sich mit dem neuen Trecker vertraut zu machen …eine Eingewöhnungsphase, ein Warm up, …die Ruhe vor dem Sturm!

 

G&M Racing

G&M Trecker

Oppenwehe 2015

G&M Racing

Neu Göhren 2014

G&M-Racing_008

Stapelburg 2014

Maliß  2015

Hier bist Du immer auf dem Laufenden…

Ohne unsere Sponsoren…

wäre es nicht möglich gewesen das zu erreichen, was das G&M Racingteam bis jetzt geleistet hat und an Erfolg verbuchen konnte.

Vor allem Konrad Deppe, der uns von Anfang an bis heute mit vollstem Vertrauen und Enthusiasmus unterstützt.

Dafür möchten wir uns bedanken